Schulprojekt

Wo kann ich Gemüse bekommen, außer im Supermarkt? Wie schmeckt abgelaufenes Joghurt? Was passiert mit all dem zu großen oder zu kleinen Gemüse? Was mach ich mit altem Brot, damit es nicht im Müll landet? Kann ich die Blätter von Radieschen wirklich essen? Wie kann ich Lebensmittel haltbar machen?

Diesen und noch viel mehr Antworten sind wir gemeinsam mit SchülerInnen in Innsbruck auf der Spur! In Exkursionen im Stadtraum und Workshops in der Schule erfahren wir Lebensmittelproduktion, -versorgung und -verarbeitung , lernen regionale Vielfalt kennen und vertiefen die Sensibilisierung für den Wert der Lebensmittel.

EXKURSIONEN

Schauplätze für unsere Exkursionen sind landwirtschaftliche Betriebe,  Gemeinschaftsgärten und Verkaufsstellen im urbanen Raum.

Wo werden Lebensmittel produziert? Wo bekomme ich meine Lebensmittel her? Wie kommt die Ware in den Supermarkt? Wie viel darf ein Kilo Kartoffeln kosten?

Die Themenschwerpunkte der Exkursionen sind:

  • Lebensmittelbeschaffung im urbanen Raum,
  • Vielfalt am Feld,
  • vom Feld in die Küche

 

WORKSHOPS

Schmeckt frisches Joghurt und Joghurt kurz nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum unterschiedlich? Welche Geschmacksrichtungen passen zusammen? Was mach ich mit zu viel Obst im Sommer? Im thematischen Zusammenhang mit den Exkursionen werden folgende Workshops in den Schulen angeboten:

  • Reste verwerten statt wegwerfen,
  • Gemüseverarbeitung im Ganzen und Qualitätsmerkmale / Vielfalt,
  • Saisonalität und Verfügbarkeit das ganze Jahr / Kochtechniken.

 

SAMMELN VERWANDELN WEITERGEBEN

Nach diesem Motto sollen die Kinder den gesamten Einkaufs- und Verarbeitungsprozess mit verfolgen können und dabei wichtige Merkmale nachhaltiger Lebensweise vermittelt bekommen. Das Sammeln wird im Rahmen der Exkursionen stattfinden, verwandelt wird gemeinsam in den Schulen. Im Rahmen der Workshops in den Schulen werden die Endprodukte einmal gemeinsam verkostet, einmal an Mitschüler/Lehrer weitergegeben und einmal in Form von haltbar gemachten Produkten mit nach Hause genommen. Wie viel ist das selbst gemachte Essen euch wert?

Die Wertschätzung für die Arbeit im Hintergrund der befüllten Markt-Regale, des Produktsortiments und für die Dinge des täglichen Gebrauchs werden beleuchtet.

Ebenso basiert die Ausführung des Schulprojektes durch den feld-Verein auf dem Wertschätzungs-Prinzip: Was ist euch eine Exkursion/ein Workshop mit den Kindern und Jugendlichen wert?

Das Schulprojekt wird derzeit in Kooperation mit dem Neue Verein e.v. in Innsbruck durchgeführt!


 

Mutter Erde

 

Möglich gemacht hat die Entwicklung dieses Schulprojektes die Parnterschaft mit Mutter Erde!

Ziel ist es 2018 gebrauchsfertige Unterlagen zur Anwendung für Lehrer in drei unterschiedlichen Schulstufen zu entwickeln und zur Verfügung zu stellen!